• Heft Cover



  • Das wilde Kind

    Theater
    Donnerstag, 15.06.2017 um 19:30
    Freitag, 07.07.2017 um 19:30
    Paderborn
    Theater Paderborn, Studio
    Was bleibt vom Menschen, wenn Erziehung und Kultur wegfallen? Gibt es so etwas wie ein „natürliches Artverhalten“, einen „präkulturellen Zustand“? Der Mensch, befreit von menschlicher Gesellschaft, ist das ein Monstrum ohne Moral?
    Im Jahr 1797 greifen Bauern im Süden Frankreichs ein wildes Kind auf. Völlig verdreckt, mit Narben übersät und keiner Sprache mächtig, wird es zunächst wie ein Tier gefangen und dann nach Paris gebracht, wo der Pädagoge Jean Itard sich des verwilderten Jungen annimmt, um die Frage nach der menschlichen Natur zu klären. Er versucht, dem Kind Sprache und Tischmanieren beizubringen, traktiert es mit unzähligen Experimenten – und erreicht am Ende fast nichts. Victor, wie der Wilde genannt wird, überlebt seine Erzieher und Peiniger um viele Jahre und bleibt, was er war: ein wildes Kind.
    Das Stück ist eine Dramatisierung der 2010 erschienen Erzählung von T.C. Boyle. Darin verarbeitet er den historischen Fall von Victor de l’Aveyron, der bereits 1969 von François Truffaut unter dem Titel „Der Wolfsjunge“ verfilmt wurde.
    Webseite aufrufen
    Zurück zur Übersicht

    Die Kommentare sind geschlossen.

    Zurück zum Anfang ↑