• Heft Cover



  • Siri Brincker: artificially natural

    Ausstellungen
    Samstag, 06.02.2021
    Paderborn
    KleppArt, Kleppergasse 10
    Umgeben von Großstädten ist Siri Brincker in einer Kleinstadt im Ruhrgebiet aufgewachsen. Hier stoßen die Industrie und die Natur aufeinander, ringen um die Oberhand und vereinen sich endlich in verlassenen Ruinen miteinander. Dort ist die Liebe der Künstlerin für diese Ambiguitäten entstanden.
    Inspiriert durch den Gegensatz von Künstlichkeit und Natürlichkeit entwickelt sie Konzepte, in denen geometrische Formen mit organischen Strukturen vereint werden. Der Gegensatz findet sich dabei im gesamten Schaffensprozess wieder: in Material, Form, Technik und Titel. Eine besondere Begeisterung empfindet sie für Tüllstoffe, die in starrer und grober, flexibler und weicher Form existieren. Sie erscheinen durch ihre Struktur organisch, wenngleich das Material künstlicher nicht sein könnte. Die Kombination von Strukturen verbindet sich mit den gegensätzlichen Eigenschaften in einzelnen Werken und spielt so mit dem Auge der Betrachter*in: Simultan verlangt das Werk nach Nähe und Abstand. An geometrischen Formen hält sich die Betrachter*in fest, während die organische Erscheinung das Auge zum Fließen einlädt.
    Während des Entstehungsprozesses variiert Siri Brincker zwischen klassischen Techniken sowie freier Arbeit, sodass antagonistische Strukturen von Beginn an mit eingearbeitet werden.
    Zum Schutz der Gesundheit eröffnet die KleppArt eine Schaufensterpräsentation und verzichtet dabei auf eine offizielle Vernissage. Es wird den Besucher*innen somit ermöglicht, jederzeit und ohne Ansteckungsgefahr die Werke zu betrachten.
    Veranstaltung auf Heft.de
    Webseite aufrufen
    Zurück zur Übersicht

    Die Kommentare sind geschlossen.

    Zurück zum Anfang ↑