• Heft Cover



  • Tokunbo

    Musik
    Freitag, 23.09.2022 um 19:30
    Paderborn
    Deelenhaus
    Tokunbo Akinro kommt als Tochter einer Deutschen und eines Nigerianers zur Welt. Nachdem sie ihre Kindheit in Nigeria verbringt, zieht sie im Alter von zehn Jahren zusammen mit ihren Eltern nach Deutschland. Bereits in der Heimat ihres Vaters spielte Musik im Leben von Tokunbo eine große Rolle. Auch in Deutschland verbringt Tokunbo den Großteil ihrer Freizeit abseits des Schulhofes vor der Stereoanlage ihrer Eltern. Und so entscheidet sie sich nach dem Schulabschluss für ein Musikstudium in Hannover.
    Nach 15 Jahren als Frontfrau von Tok Tok Tok startet Tokunbo Akinro eine Solo-Karriere: “Es war an der Zeit neue Wege zu gehen. Soul, Folk, Jazz und ganz viel Poesie: Das ist die Richtung“, sagt die Wahl-Berlinerin mit nigerianischen Wurzeln. “Mir schwebte eine musikalische Nische zwischen zeitgemäßem Pop und 60s-Vintage-Sounds vor“, berichtet die Soul-Diva. Gemeinsam mit Matthias Meusel (Drums), Ulrich Rohde (Gitarre), Christian Flohr (Bass) und Anne De Wolff (Violine) bastelt Tokunbo an einem Sound, der nach eigener Aussage den “Tauchgang in die Seele zwischen Sehnsucht und Fernweh” markieren soll. Irgendwo zwischen James Bond, Bob Dylan und den Marvelettes wolle man Rast machen, so die Sängerin.
    Karten unter https://jazzclub-paderborn.ticket.io
    Veranstaltung auf Heft.de
    Webseite aufrufen
    Zurück zur Übersicht

    Die Kommentare sind geschlossen.

    Zurück zum Anfang ↑
    •